Die KJÖ Steiermark startet mit Beginn des Schuljahres 2011/2012 eine Unterschriftenaktion zum LehrerInnen-Feedback. Bereits im Landtagswahlkampf 2010 bekannten sich VertreterInnen aller steirischen Landtagsparteien zu dieser Forderung, geschehen ist bisher wenig. Um die Breite dieses Anliegens unter den SchülerInnen nochmals zum Ausdruck zu bringen, wollen wir nun 2.500 Unterschriften sammeln. Am Ende der Kampagne soll die Einführung eines verpflichtenden LehrerInnen-Feedbacks an allen steirischen Schulen stehen.

LehrerInnen-Feedback: Was ist das?

Unfaire Schularbeiten? Ungerechte Behandlung im Unterricht? Undurchsichtige Notenvergabe? Das kommt uns SchülerInnen nur zu bekannt vor. Aber Möglichkeiten uns dagegen zu wehren haben wir kaum. Demokratie ist in vielen Schulen noch immer ein Fremdwort. Daran wollen wir etwas ändern! Ein wichtiger Schritt für die Verbesserung der Schule ist die Einführung eines LehrerInnen-Feedbacks. Dieses LehrerInnen-Feedback soll verpflichtend an allen Schulen durchgeführt werden. Damit können wir unsere Meinung zum Unterricht sagen und die LehrerInnen bekommen so Rückmeldung über Probleme sowie Verbesserungsvorschläge für ihren Unterricht. Damit ist das LehrerInnenfeedback ein wichtiger Beitrag zu mehr Demokratie in der Schule sowie zur Verbesserung der Unterrichtsqualität!

Und wie geht das?

Die Idee ist einfach: SchülerInnen und LehrerInnen erarbeiten gemeinsam einen Fragebogen über Unterricht, Inhalte und Stoffvermittlung. Dieser Fragebogen wird dann vom Lehrpersonal ausgeteilt und von den SchülerInnen anonym ausgefüllt. Mit der gemeinsamen Auswertung sollen schließlich
Lösungen für einen besseren Unterricht gefunden werden.

Ein solches Feedback ist in vielen Bundesländern bereits üblich, in der Steiermark dauert die Einführung nun aber schon viel zu lange. Um diesen Prozess zu beschleunigen, sammeln wir nun Unterschriften um Druck auf die Politik auszuüben.

Ist das alles?

Nein! Unser Schulsystem ist aus dem vorvorigen Jahrhundert und die Kaputt-Sparpolitik der Regierung macht alles noch schlimmer. Mit einer Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums wäre aber ein sozialeres und demokratischeres Schulsystem ohne Probleme finanzierbar. Dafür müssen wir uns zusammenschließen und für unsere Interessen eintreten!

Wie du mithelfen kannst:

  • Unterschreibe für die Einführung eines verpflichtenden LehrerInnen-Feedbacks in der Steiermark!
  • Sammle Unterschriften in deiner Schule und schick die Unterschriftenbögen an uns (KJÖ Steiermark, Lagergasse 98a, 8020 Graz)! Unterschriftenbögen zum selbst ausdrucken kannst du hier downloaden.
  • Tritt der Facebook-Gruppe LehrerInnen-Feedback: Jetzt! bei und lade deine FreundInnen ein!
  • Komm beim Vernetzungstreffen vorbei: Freitag, 23.9. um 16 Uhr im Volkshaus, Lagergasse 98a, 8010 Graz.
  • Weitere Treffen werden im Internet bekannt gegeben.

Weitere Widerstandstipps:

  • Im Schulunterrichtsgesetz (SchUG) könnt ihr eure Rechte nachlesen: Wehrt euch gegen Ungerechtigkeiten!
  • Vernetzt euch mit euren KollegInnen, Klassen- und SchulsprecherInnen: Diskutiert die Missstände an eurer Schule und plant Gegenaktivitäten! SchülerInnenversammlungen, kritische Schulzeitungen, Leserbriefe oder Unterschriftenlisten haben schon so manche Schulleitung zum Einlenken gebracht.
  • Beteiligt euch an Bildungsprotesten, Demonstrationen und Schulstreiks!
  • Organisiert euch, besorgt euch die Broschüre zur Kampagne Mach deine Wut zu Widerstand und nehmt Kontakt mit uns auf!

Download: Petition Lehrerinnenfeedback

Termine

   August  2014 »
MDMDFSS
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829
  • Wien: Her biji Kurdistan - politischer Reisebericht mit muskalischer Begleitung
    Beginn: 29.08.14 18:30
    Wo: Wien, OABV-Lokal - Rankgasse / Ecke Huttengasse (U3 Ottakring)
    Beschreibung: Ende Juli und Anfang August besuchte eine österreichische Delegation die Türkei und Kurdistan. Über Istanbul ging es für die Reisegruppe nach Dersim, wo unter anderem das 14. Munzur Doğa ve Kültür Festivali besucht wurde. Zu berichten gibt es viel: von Besuchen in kommunistisch regierten Gemeinden, über alevitische Ziegenopferungen bis hin zum de facto Besatzungzustand der Region durch das türkische Militär. Die bewegte Geschichte Dersims, die stets vom Widerstand geprägt war, ist sehr lebhaft und drückt sich nicht nur in rätedemokratischen Strukturen, sondern auch im stets präsenten Kampf gegen Unterdrückung und für ein selbstbestimmtes Leben aus.

    David Lang (Bundesvorsitzender der Kommunistischen Jugend Österreichs) erzählt von der Reise im Kofferraum durch Kurdistan und präsentiert Fotos.

    Hozan Qamber (https://www.facebook.com/hunermendhozanqamber) packt die Saz aus und kümmert sich um die entsprechende musikalische Begleitung.
30
  • Wien: Volksstimmefest
    Beginn: 30.08.14 00:00
    Wo: Jesuitenwiese, Wien, Österreich
    Beschreibung: KJÖ und KSV @ Volksstimmefest!

    Wie jedes Jahr zum Sommerausklang beim Volksstimmefest im Wiener Prater bietet auch 2014 der gemeinsame Stand von KJÖ und KSV haufenweise politische Informationen, spannende Gespräche und Getränke so günstig wie die Festleitung sie erlaubt. Gute Stimmung, nette Menschen und das eine oder andere Bier sind hierbei garantiert.

    Wir sind wie immer rund um die Uhr auf der “Initiativenstraße” zu finden!
    Also auf zum Volksstimmefest und ab zum Stand von KJÖ und KSV! Wir freuen uns auf euch!

    …wer macht hier Radau? KJÖ und KSV!
31
  • Wien: Volksstimmefest
    Beginn: 31.08.14 00:00
    Wo: Jesuitenwiese, Wien, Österreich
    Beschreibung: KJÖ und KSV @ Volksstimmefest

    Wie jedes Jahr zum Sommerausklang beim Volksstimmefest im Wiener Prater bietet auch 2014 der gemeinsame Stand von KJÖ und KSV haufenweise politische Informationen, spannende Gespräche und Getränke so günstig wie die Festleitung sie erlaubt. Gute Stimmung, nette Menschen und das eine oder andere Bier sind hierbei garantiert.

    Wir sind wie immer rund um die Uhr auf der “Initiativenstraße” zu finden!
    Also auf zum Volksstimmefest und ab zum Stand von KJÖ und KSV! Wir freuen uns auf euch!

    …wer macht hier Radau? KJÖ und KSV!

Kontakt aufnehmen

Zeitung für Veränderung

Fotos

Roter Kanal

EU-Pacman frisst Soziales, Bildung, Umwelt und Frieden.

Dimitri erfährt von Beats gegen Kapitalismus

Wien grüßt Tim und "Dresden Nazifrei"

Dimitri erfährt von Beats gegen Nagl

KJÖ bei den 17. Weltfestspielen in Südafrika

1.Mai-Demo I Graz

1.Mai-Demo I Graz

KJÖ meets KNE

Schlagwörter

Kommunistische Jugend Österreichs (KJÖ), Lagergasse 98a - 8020 Graz, ZVR-Zahl: 372146194