Stellungnahmen

//Stellungnahmen

Solidarität mit dem Wörgler Kultur und Sportverein Yildiz (ATIGF)

In der Nacht von Freitag auf Samstag, den 2. Februar, haben türkische Faschisten einen Brandanschlag auf den Sport und Kulturverein Yildiz, der Mitglied in der Föderation der Arbeiter und Jugendliche aus der Türkei in Österreich (ATIGF) ist, verübt. Neben dem Feuer wurden auch noch Hakenkreuze und faschistische Parolen in türkischer Sprache an die Wände gemalt. Es liegt die Vermutung nahe, [...]

Februar 5th, 2013|Gemeinsam gegen Kapitalismus!, Stellungnahmen|Kommentare deaktiviert für Solidarität mit dem Wörgler Kultur und Sportverein Yildiz (ATIGF)

Solidarität mit Kurdistan

Drei kurdische Genossinnen in Paris ermordet! Am 9. Jänner 2013 wurden drei kurdische Exilpolitikerinnen mitten in Paris in den Räumlichkeiten des kurdischen Informationsbüros tot aufgefunden. Fidan Dogan, die Frankreich-Vertreterin des Kurdistan Nationalkongresses, und Sakine Cansiz, Gründungsmitglied der PKK wurden per Kopfschuss, Leyla Söylemez, Jugendaktivistin, per Kopf- und Bauchschuss hingerichtet. Sie wurden Opfer eines heimtückischen Attentats. Denn nicht nur, dass das [...]

Februar 1st, 2013|Aktuelles, Schwerpunkte, Solidarität statt Imperialismus, Stellungnahmen|Kommentare deaktiviert für Solidarität mit Kurdistan

Nein zum Söldnerheer!

Seit Monaten müssen wir den Schmafu um die anstehende Volksbefragung am 20. Jänner ertragen. Die Debatte um das Für und Wider der Wehrpflicht in Österreich ist eine mühsame. Da finden wir einen SPÖ-Minister, der auf Druck von Landeskaisern und Kronen Zeitung eine 180-Grad-Wendung hinlegt. Da gibt es eine ÖVP, die – um die Innenpolitik nicht ganz so fad wirken zu [...]

Februar 1st, 2013|Aktuelles, Schwerpunkte, Solidarität statt Imperialismus, Stellungnahmen|Kommentare deaktiviert für Nein zum Söldnerheer!

Ein Jahr geht zu Ende, der Widerstand geht weiter!

Das Jahr 2012 ist so gut wie vorbei, höchste Zeit für einen Rückblick auf bewegte Monate. „Die ganze alte Scheiße ist im Arsch“, so beschrieb Karl Marx höchstpersönlich in einem Brief an Friedrich Engels die Wirtschaftskrise von 1857. Diese deftigen Worte treffen auch auf die gewaltige Krise des kapitalistischen Systems seit 2008 zu, die in diesem Jahr ihre Fortsetzung fand. [...]

Februar 1st, 2013|Aktuelles, Stellungnahmen|Kommentare deaktiviert für Ein Jahr geht zu Ende, der Widerstand geht weiter!

Zum Wahlerfolg der KPÖ Graz

Aufgrund des großen Wahlerfolgs (19,86%) der KPÖ Graz bei den Gemeinderatswahlen, dokumentieren wir eine Stellungnahme unserer Grazer GenossInnen und gratulieren ganz herzlich. Wohnungsstadträtin Elke Kahr zeigte sich überrascht und sehr erfreut über den großen Stimmengewinn der KPÖ. Sie führte das auf die konsequente Arbeit in den vergangenen Jahren zurück. „Es ist notwendig den Menschen Hoffnung auf eine Politik zu geben, [...]

November 26th, 2012|Aktuelles, Stellungnahmen|0 Comments

Solidarität mit der Jungen Welt

Folgende Solidaritätserklärung mit der Tageszeitung junge Welt wurde von den Bundesleitungen von KJÖ und KSV beschlossen: Liebe Genossinnen und Genossen der jungen Welt! Angepasste Zeitungen gibt es wie Sand am Meer und dass die veröffentlichte und damit herrschende Meinung immer die Meinung der Herrschenden ist, können wir schon bei Karl Marx nachlesen. In einer Zeit, in der das Kapital sich [...]

November 9th, 2012|Aktuelles, Stellungnahmen|0 Comments

Wien: Zombies gegen den EU-Terror!

In Wien erwachten heute die Toten zu neuem Leben. Die KJÖ Wien machte vor dem und im Haus der Europäischen Union klar, dass das EUropa der Banken und Konzerne und die Europäische Union als Ganzes kein lebenswertes Leben zu bieten hat und nur ein Projekt der Eliten in den imperialistischen Zentren Europas ist. Hier die dort gehaltene Rede: Der herrschende [...]

Solidarität mit den Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe

Die Teilgewerkschaften vida und GPA-djp verhandelten in den letzten Tagen einen neuen Kollektivvertrag für die Beschäftigten im Hotel- und Gastgewerbe. Dieser ist allerdings nicht in Tirol und im Burgenland gültig, da sich dort die Wirtschaftskammer weigert diesen zu unterzeichnen. Der Kollektivvertrag, in dem zahlreiche Regelungen wie z.B. Mindestlohn für Beschäftigte im Hotel- und Gastgewerbe vorgeschrieben wird, wurde hier also abgeschaffen. [...]

Juli 12th, 2012|Arbeit, Interessensvertretung, Stellungnahmen|0 Comments

„Veränderung fällt nicht vom Himmel – Widerstand braucht Organisation!“

Wir dokumentieren die Rede des KJÖ-Bundesvorsitzenden Robert Krotzer bei der diesjährigen Befreiungsfeier im ehemaligen KZ Mauthausen. Liebe Genossinnen und Genossen! Ich darf euch im Namen der Kommunistischen Jugend Österreichs sehr herzlich begrüßen. Und ich freue mich, dass wir auch heuer wieder gemeinsam mit jungen Sozialistinnen und Sozialisten den Millionen Opfern der faschistischen Barbarei gedenken und die Widerstandskämpferinnen und Widerstandkämpfer würdigen, [...]

Mai 13th, 2012|Antifaschismus, Schwerpunkte, Stellungnahmen|0 Comments

Studiengebühren blockieren!

Die Studiengebühren-Debatte ist wieder voll entbrannt. Während Semester für Semester weitere Zugangsbeschränkungen wie die StEOP eingeführt werden, verlangt Wissenschaftsminister Töchterle nun noch die Eintreibung von Studiengebühren. Eine autonome Gebühreneinhebung wird den Hochschulen nicht genügend Geld bringen, dafür aber für viele Studierende das Aus darstellen: Über 60 Prozent aller Studierenden müssen neben dem Studium arbeiten, um ihre Ausbildung finanzieren zu können. [...]

April 15th, 2012|Interessensvertretung, Stellungnahmen, Universität|0 Comments

Das Kapital schlägt zu! Schlagen wir zurück!

Presseaussendung über unsere heutige Protestaktion an der Universität Wien: Der Kommunistische StudentInnenverband (KSV) und die Kommunistische Jugend (KJÖ) Wien sorgten mit einer Transparent-Aktion heute Vormittag für Aufsehen an der Universität Wien. Zwei übergroße Banner mit der Aufschrift “Das Kapital schlägt zu! Schlagen wir zurück!”wurden direkt vom Balkon der Universität präsentiert. In Zeiten einer verschärften Krise des Kapitalismus setzen die Herrschenden [...]